Hessenwahl: Linkspartei “unheilbar desolat”

Posted By admin On 7. Januar 2009 @ 17:05 In Landtagswahl Hessen, Politik/Allgemein, SED/PDS/Linkspartei | 4 Comments

Von Redaktion DerRechtsstaat.de

Wenige Tage vor dem erneuten Urnengang in Hessen befindet sich die Linkspartei im politischen Sturzflug. Jetzt ist auch der ehemalige Spitzenkandidat und Vorstandsmitglied der Linken in Hessen, Pit Metz, aus der Partei ausgetreten.
In seiner schriftlichen Austritteserklärung geht Metz hart mit seiner eigenen Partei ins Gericht:
der Zustand des Landesverbandes sei “unheilbar desolat”, den persönlichen Umgang zwischen den Parteimitgliedern nannte Metz “verheerend”, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Zwischen den Linken Parteimitgliedern komme es zu übler Nachrede, Bespitzelungen und Verunglimpfungen, beschreibt Metz das “Panorama des Elends” in seiner Partei.
Damit dürften die Aussichten der Linken, erneut in den hessischen Landtag zu kommen, sehr gering sein.
Ohne den Einzug der Linken 2008 hätte es in Hessen für eine bürgerliche Koalition aus CDU und FDP gereicht und Frau Ypsilantis gescheiterter “langer Marsch” wäre nicht möglich gewesen.

[1] Weiter lesen

4 Comments (Open | Close)

4 Comments To "Hessenwahl: Linkspartei “unheilbar desolat”"

#1 Comment By Wahlleiter.de On 8. Januar 2009 @ 15:12

Mahnung. lasst ersst die WählerInnen entscheiden.

#2 Trackback By Adam On 30. Juli 2014 @ 22:02

[2] ” rel=”nofollow”>.…

ñïñ….

#3 Trackback By Albert On 18. November 2014 @ 12:13

[3] ” rel=”nofollow”>.…

áëàãîäàðåí!…

#4 Trackback By alexander On 5. Februar 2015 @ 07:11

[4] ” rel=”nofollow”>.…

tnx for info!…


Artikel gedruckt von       derrechtsstaat.de                                                           : http://www.derrechtsstaat.de

URL to article: http://www.derrechtsstaat.de/?p=2370

URLs in this post:
[1] Weiter lesen: http://www.sueddeutsche.de/politik/799/453489/text/
[2] : http://google.com/?p=32&lol=
[3] : http://ru.songtorrent.ru/?p=23&lol=

[4] : http://cn.agelyrics.ru/?p=22&lol=

Copyright © 2008 DerRechtsstaat.de, alle Rechte vorbehalten