BVerfG: Schulplicht geht vor religiösen Werten

Posted By admin On 7. August 2009 @ 10:58 In Politik/Allgemein | No Comments

S. Hofschläger/pixelio

von Redaktion Der Rechtstsaat.de

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat klargestellt, dass die Schulplicht in der Regel religiöse oder andere Werte der Eltern überwiegt. Ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen hatten seine Kinder nicht zu verschiedenen Schulveranstaltungen gehen lassen wollen. Karlsruhe hat nun netschieden, die religiöse Überzeugung der Eltern sei kein Grund, um Kinder vom Sexualkundeunterricht oder von Faschingsveranstaltungen zu befreien. Geklagt hatten Eltern, die als Baptisten ihre Kinder nicht zum Sexualkundeunterricht und zur Faschingsfeier gehen lassen wollten.

Die Karlsruher Richter gaben der Schulpflicht “in der Regel” Vorrang vor religiösen oder anderen Werten der Eltern. Religiöse Bedenken gegen Karneval oder Sexualkunde könnten nicht angeführt werden, um die Kinder daheim zu belassen, wenn die Schule “Neutralität und Toleranz gegenüber den erzieherischen Vorstellungen der Eltern wahrt.”

Mehr bei [1] Focus Online

[2] Welt Online

Die Entscheidung beim [3] Bundesverfassungsgericht

Artikel gedruckt von       derrechtsstaat.de                                                           : http://www.derrechtsstaat.de

URL to article: http://www.derrechtsstaat.de/?p=3275

URLs in this post:
[1] Focus Online: http://www.focus.de/schule/schule/schulwahl/schulpflicht-keine-befreiung-von-sexualkunde_aid_423865.
html

[2] Welt Online: http://www.welt.de/politik/deutschland/article4266949/Karlsruhe-lehnt-Befreiung-von-Sexualkunde-ab.h
tml

[3] Bundesverfassungsgericht: http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk20090721_1bvr135809.html

Copyright © 2008 DerRechtsstaat.de, alle Rechte vorbehalten