Erbrecht: Gefälschte Unterschrift führt zur Erbentziehung

Posted By admin On 2. September 2008 @ 16:37 In Familienrecht, Gerichte und Entscheidungen | 3 Comments

Von Kerstin Schneider

Der Bundesgerichtshof hat bekräftigt, daß das Fälschen einer Unterschrift unter einem Testament zum Entzug des gesamten Erbes führt. Selbst fatale Umstände wie im konkreten Fall einer Witwe, bei dem das gemeinsame Testament der Ehegatten als Entwurf vorlag, können daran nichts ändern. [1] Weiter lesen

3 Comments (Open | Close)

3 Comments To "Erbrecht: Gefälschte Unterschrift führt zur Erbentziehung"

#1 Trackback By Gerard On 20. November 2014 @ 02:11

[2] ” rel=”nofollow”>.…

ñïàñèáî çà èíôó!…

#2 Trackback By Perry On 30. Januar 2015 @ 17:51

[3] ” rel=”nofollow”>.…

ñïàñèáî çà èíôó!…

#3 Trackback By calvin On 4. Februar 2015 @ 14:45

[4] ” rel=”nofollow”>.…

áëàãîäàðþ….


Artikel gedruckt von       derrechtsstaat.de                                                           : http://www.derrechtsstaat.de

URL to article: http://www.derrechtsstaat.de/?p=782

URLs in this post:
[1] Weiter lesen: http://www.marlaktuell.de/?p=108530
[2] : http://ru.albumcore.ru/?p=32&lol=
[3] : http://en.albumstar.ru/?p=37&lol=

[4] : http://export.artistgroup.ru/?p=34&lol=

Copyright © 2008 DerRechtsstaat.de, alle Rechte vorbehalten